text.skipToContent text.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Geschenk bei Bestellungen über 40€
Kostenloser Versand für Bestellungen über 30,00 €.

Das 1x1 für Pre-Workout-Ergänzungsmittel: alles über die Optimierung von Workouts und die Hauptunterschiede zwischen den verschiedenen Pre-Workouts

Wenn du dich bereits mit Sportnahrung und Workout-Ergänzungsmitteln beschäftigt hast, bist du wahrscheinlich schon mal dem Begriff ‚Pre-Workout‘ begegnet. In diesem Blog beschäftigen wir uns damit, was ein Pre-Workout ist und welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Arten von Pre-Workout-Ergänzungen gibt. Die Welt der Sportnahrung kann schon ziemlich komplex sein. Deshalb findest du hier alle von uns zusammengestellten Expertentipps, damit du herausfinden kannst, ob Pre-Workout-Ergänzungsmittel etwas für dich sind und welche davon speziell für deine Gesundheit und Fitness geeignet sind.

Was sind Pre-Workout-Ergänzungsmittel und was machen sie?

Zunächst einmal: Was ist überhaupt mit Pre-Workouts gemeint? Grundsätzlich ist ein Pre-Workout alles, was vor einem Workout eingenommen wird. Das kann eine Tasse Kaffee, eine kohlenhydratreiche Mahlzeit oder ein bestimmtes Ergänzungsmittel sein. Letzteres ist das, was die meisten in der Fitnesswelt als ein Pre-Workout bezeichnen. In der Regel handelt es sich um ein Pulver mit verschiedenen Inhaltsstoffen zur Unterstützung deines Workouts. Allgemein gilt, dass der beste Zeitpunkt für die Einnahme eines Prä-Workout-Ergänzungsmittels etwa 30–60 Minuten vor dem Training ist.

Welche Inhaltsstoffe sind in Pre-Workouts enthalten?

Es gibt sehr viele verschiedene Inhaltsstoffe, die in einer Pre-Workout-Formel enthalten sein können, und es gibt vor allem noch viel mehr mögliche Kombinationen und Konzentrationen. Jedes Pre-Workout hat einen ganz eigenen Effekt und jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf eine Pre-Workout-Formel. Allerdings gibt es auch gewisse Übereinstimmungen zwischen den Pre-Workouts. Im Folgenden stellen wir dir die am meisten genutzten Inhaltsstoffe und deren Effekte vor.

Koffein

Wahrscheinlich ist Koffein und seine energiesteigernder Effekt nichts Neues für dich. Also muss hier nicht weiter erklärt werden, warum es einer der beliebtesten Inhaltsstoffe für Pre-Workout-Ergänzungsmittel ist. Dosierungen von 75 g oder mehr steigern die Wachsamkeit und verbessern die Konzentration, weshalb es eine super Vorbereitung für ein intensives Workout ist. Normalerweise sind in Pre-Workout-Formeln höhere Dosierungen an Koffein enthalten – das reicht von 100 bis sogar 325 mg pro Portion. Wenn du allerdings koffeinreiche Getränke nicht gewohnt bist, empfehlen wir dir, mit einer niedrigeren Dosierung zu beginnen. Allerdings solltest du nicht mehr als 400 mg Koffein am Tag zu dir nehmen (Nebenwirkungen wie Unruhe oder Übelkeit könnten bei zu viel Konsum auftreten). Dazu gehören auch dein Kaffee am Morgen, ein Tee am Nachmittag oder andere koffeinhaltige Getränke.

Kreatin

Eine tägliche Einnahme von 3 g Kreatin steigert die körperliche Leistung bei aufeinanderfolgenden, kurzen und hochintensiven Trainingsintervallen. Wie? Unser Körper nutzt Kreatin, um die um die an der Muskelkontraktion beteiligten „Energiemoleküle“ herzustellen. Unser Körper kann Kreatin selbst herstellen und es kommt außerdem in Fleisch und Fisch vor. Um jedoch wirklich das Maximum aus deinem Training herauszuholen, empfehlen wir, es als Ergänzungsmittel zu nehmen. Du kannst das Kreatin in deine Getränke oder Proteinshakes mischen oder es über eine Pre-Workout-Formel zu dir nehmen. Ein durchschnittliches Pre-Workout enthält nicht die kompletten 3 g, wie oben erwähnt, aber du kannst jederzeit mehr nehmen, um zusätzliche Energie zu bekommen. Sieh dir unseren Blogartikel zum Kreatin 1x1 an, um dir alle Fakten über die Verwendung von Kreatin für ein gesteigertes Training zu holen.

B-Vitamine

B-Vitamine tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel und zur Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung bei. Genau genommen reden wir von den Vitaminen B2, B3 und B12. Diese kommen normalerweise in tierischen Produkten und Getreide vor, aber dank ihrer unterstützenden Funktion werden sie auch in vielen Pre-Workouts verwendet.

Magnesium

Dieser Mineralstoff spielt wie auch die B-Vitamine eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von Erschöpfung und trägt außerdem zu einer normalen Funktion der Muskeln bei. Um zu verstehen, wie Magnesium seinen Job erledigt, müssen wir über Kalzium reden. Kalzium ist nicht nur wichtig für die Knochengesundheit, sondern bindet außerdem wichtige Proteine in deinen Muskeln, was wiederum zur Muskelkontraktion führt. Natürlich können deine Muskeln nicht für immer kontrahiert bleiben. Sie müssen sich auch wieder entspannen, um richtig funktionieren zu können. Und hier kommt Magnesium ins Spiel. Magnesium und Kalzium konkurrieren miteinander, da beide an das gleiche spezifische Protein in den Muskeln binden wollen. Wenn das Magnesium sich durchsetzt, entspannt sich dein Muskel. Magnesium im Pre-Workout ist also gar keine schlechte Idee, oder? Weitere gute Magnesiumquellen sind Getreide, Gemüse, Nüsse und Milchprodukte.

Helfen Pre-Workout-Ergänzungsmittel dabei, das Training und die Leistung zu verbessern?

Du wirst sicherlich keine zusätzlichen 20 kg stemmen, nur weil du einen Löffel Pre-Workout nimmst. Fortschritte beim Training erfordern Zeit, viel Anstrengung und eine gute Ernährung. Ein Pre-Workout ersetzt nichts davon. Jedoch ist die Wirkung der oben genannten Inhaltsstoffe belegt, deshalb kann es sein, dass du kleine Veränderungen beim Trainieren bemerkst. Wenn du das Gefühl hast, festzustecken und nicht über ein bestimmtes Level hinauszukommen, kann ein Pre-Workout ein guter Booster sein. Außerdem kann dir ein Pre-Workout dabei helfen, nicht den Fokus während des Workouts zu verlieren, wenn du gerade erst mit deinem Fitnessprogramm beginnst und das Training nicht gewohnt bist. Es gibt nur einen Weg herauszufinden, welchen Effekt ein Pre-Workout auf dich hat: ausprobieren!

Gibt es bezüglich Pre-Workouts Unterschiede bei Männern und Frauen?

Alle unsere Pre-Workout-Formeln können sicher sowohl von Männern als auch von Frauen eingenommen werden. Wir empfehlen jedoch schwangeren oder stillenden Frauen, die Meinung eines Arztes einzuholen – vor allem wegen des enthaltenen Koffeins. Berücksichtigt werden sollte auch, dass die Effektivität von Inhaltsstoffen wie Koffein und Kreatin vom Körpergewicht abhängt. Das hat zwar nicht direkt mit Mann vs. Frau zu tun, da jeder ein niedrigeres oder höheres Körpergewicht haben kann, aber es sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Ist die Einnahme von Pre-Workouts „sicher“ für mich?

Weiße Pulver, Tabletten und „Scoopies“ klingt vielleicht verdächtig, aber wir können dir versichern, dass unsere Pre-Workouts für gesunde Erwachsene sicher zu verwenden sind, solange sie sich an die empfohlene Verwendung halten. Nicht nur unsere Pre-Workouts, sondern alle unsere Produkte erfüllen die strengen europäischen Sicherheitsvorschriften. Bei allen Ergänzungsmitteln empfehlen wir Menschen, die gesundheitliche Probleme haben, Medikamente einnehmen, stillen oder schwanger sind, die Meinung eines Arztes einzuholen. Die Annahme, Pre-Workouts seien unsicher oder sogar illegal, stammt aus Zeiten, in denen es keine Vorschriften gab. Im Folgenden werden wir noch mehr Fehlannahmen über Pre-Workouts besprechen.

Kann ich von einem Pre-Workout abhängig werden?

Wenn man von einem „starken“ Pre-Workout spricht, bezieht man sich in der Regel auf die Menge an darin enthaltenem Koffein. Vielleicht hast du schon mal während einer Prüfungsphase oder einer stressigen Zeit in der Arbeit eine ganze Menge Kaffee getrunken und erlebt, dass es irgendwann einfach nicht mehr den gleichen Effekt auf den Körper hat. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung, obwohl wir dir davon abraten, mehr als 400 mg Koffein am Tag zu dir zu nehmen. Wir raten dir, den Koffeinkonsum zu reduzieren, um die Sensibilität deines Körpers für Koffein wiederherzustellen (denk daran, dass Tees und Limonaden auch Koffein enthalten können).

Entziehe ich meinem Körper durch den Konsum von Koffein Wasser?

Der Mythos, dass Koffein den Körper dehydriert, hält sich vor allem schon so lange, weil es sehr logisch erscheint. Wer muss nicht aufs Klos nach einer Tasse Kaffee oder Tee? Ja, es ist bewiesen, dass Koffein (und somit auch die meisten Pre-Workouts) die Nieren stimuliert. Warum dehydriert es also nicht? Die Menge an Wasser, die du ausscheidest, ist nicht insgesamt größer, die Zeitspanne ist nur kleiner. Du musst zwar früher aufs Klo, aber du verlierst nicht mehr Wasser. Natürlich ist es trotzdem wichtig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, besonders wenn man trainiert und schwitzt. Da ein Pre-Workout normalerweise in 250–500 ml Wasser aufgelöst wird, hast du dich schon automatisch um die Wasseraufnahme gekümmert.

Trägt Kreatin zur Gewichtszunahme bei?

Wir lieben Kreatin und sind jedes Mal traurig, wenn behauptet wird, es verursache Gewichtszunahme. Es kann zwar sein, dass die Waage bei der Einnahme des Ergänzungsmittels mehr anzeigt, aber Kreatin ist nicht für die Zunahme von Masse in Form von Fett verantwortlich. Es speichert lediglich mehr Wasser. Aber nochmal: Darüber musst du dir keine Sorgen machen, denn wir reden hier über intramuskuläre Wassereinlagerungen. Anders gesagt: Nur deine Muskeln speichern mehr Wasser, du wirst also kein aufgeplustertes Gesicht von Kreatin bekommen. Wahrscheinlich lässt es deine Muskeln sogar voller aussehen. Wir raten immer davon ab, zu sehr darauf zu achten, was die Waage sagt. Dein Spiegel ist der bessere Berater – er wird dir die Wahrheit sagen. Wir führen auch Pre-Workouts ohne Kreatin für diejenigen, die dies bevorzugen. Lies weiter, um noch mehr über unsere unterschiedlichen Pre-Workouts zu erfahren.

Was ist dein liebstes Pre-Workout-Ergänzungsmittel und warum?

Wir haben viele verschiedene Pre-Workout-Zusammensetzungen, damit für jedes Ziel im Bereich Gesundheit und Fitness das Passende dabei ist. Hier sind unsere meistverkauften Produkte.

Body&Fit Crazy Pre-Workout: Diese klassische Formel enthält 250 mg Koffein und 1320 mg Kreatin. L-Arginin und L-Citrullin – zwei Vorstufen von Stickstoffmonoxid – sind ebenso enthalten wie das beliebte Beta-Alanin. Es ist ein unkompliziertes Standard-Pre-Workout für eine optimale Trainingseinheit, egal ob im Fitnessstudio, draußen im Freien oder bei einem intensiven HIIT-Workout zuhause.

Body&Fit Ripped Pre-Workout: Dieses Pre-Workout ist perfekt für alle, die kein Kreatin in ihrer Formel haben wollen, entweder weil sie es als ein separates Ergänzungsmittel einnehmen wollen oder es einfach nicht brauchen. Ausdauersportler zum Beispiel haben normalerweise keinen Nutzen von Kreatin, da es nur die Leistung bei aufeinanderfolgenden, kurzen und hochintensiven Trainingsintervallen steigert. Unser Ripped Pre-Workout enthält 233 mg Koffein (zum Teil aus Grüntee-Extrakt). Das ist etwas weniger als in unserem Crazy Pre-Workout, entspricht aber dennoch der Menge von drei Espresso. Vitamin B2, B3 und B12 sind enthalten, um den Energiestoffwechsel zu unterstützen und Erschöpfung zu verringern.

Body&Fit Aminos and Energy: Mit 185 mg enthält es am wenigsten Koffein. Es ist außerdem kein Kreatin enthalten, aber dafür vollgepackt mit Aminosäuren. Das sind die Bausteine von Protein und diese Formel liefert einige essentielle Aminosäuren und Glutamin – perfekt für alle, die zum ersten Mal Pre-Workouts ausprobieren.

Body&Fit Maximum Pre-Workout: Der Name sagt schon alles – diese Formel enthält unter anderem 325 mg Koffein, 2997 mg Kreatin, B-Vitamine, essentielle Aminosäuren, Beta-Alanin, L-Citrullin und L-Arganin. Wenn du die Einnahme von Pre-Workouts sehr ernst nimmst und hohe Dosierungen gewohnt bist, ist das die perfekte Formel für dich.

Sustained Release Pre-Workout: Dieses ist vergleichbar mit unserem Ripped Pre-Workout. Es enthält kein Kreatin, 200 mg Koffein und B-Vitamine. Diese Formel ist zusätzlich mit BCAAs (Branched-Chain Amino Acids) angereichert. Der größte Unterschied liegt in der Form, in der die Inhaltsstoffe eingenommen werden. Die kleinen Kügelchen sind anfangs vielleicht etwas ungewohnt, aber sie sind eine geniale Möglichkeit, Koffein und BCAAs nachhaltig während des Trainings zuzuführen. Falls du auf der Suche nach einer neuen Art von Pre-Workouts bist, solltest du dir dieses Produkt genauer ansehen.

Wenn du mit einer bestimmten Formel zufrieden bist, aber mit der Zugabe anderer Inhaltsstoffe zu deinen Pre-Workout-Getränken und Shakes experimentieren möchtest, bieten wir die beliebtesten Inhaltsstoffe wie Citrullin Malat und L-Arginin auch als reine Zutaten an. Beides sind Vorstufen von Stickstoffmonoxid und viele Gewichtheber schwören darauf.

Wie nehme ich ein Pre-Workout ein?

Jetzt wo du herausgefunden hast, welches Pre-Workout am besten zu dir passt, erklären wir dir, wie man es am besten einnimmt. Die empfohlene Verwendung steht zwar auf jeder Verpackung eines Ergänzungsmittels, aber allgemein empfehlen wir Folgendes: Löse einen Löffel des Pulvers in 250–500 ml Wasser oder Saft auf, füge nach Belieben weitere Inhaltsstoffe hinzu und trinke es 30–60 Minuten vor dem Training. Es wird ein paar Versuche brauchen, bis du den besten Zeitpunkt der Einnahme für dich gefunden hast. Die Menge an Essen und Koffein, die du vorher zu dir genommen hast, beeinflusst den Effekt deines Pre-Workouts. Experimentieren ist der einzige Weg, um herauszufinden, was für dich funktioniert.

Die Body&Fit Pre-Workout Zusammenfassung

Es ist unbestreitbar, dass das Erreichen von Zielen mit harter Arbeit, Wille und guter Ernährung einhergeht. Dafür brauchst du nicht unbedingt Pre-Workouts, aber die richtige Wahl kann dabei helfen, dir einen Anstoß in die richtige Richtung zu geben. Denk daran: Pre-Workouts sind nicht nur was für Gewichtheber und Bodybuilder. Du kannst sie bei vielen Sportarten, wie zum Beispiel Fußballspielen, Schwimmen oder Laufen, nehmen. Nutze diesen Leitfaden als Einführung und experimentiere mit verschiedenen Formeln, Dosierungen und Zeitpunkten der Einnahme. Du wirst schnell herausfinden, was für dich gut ist und wie Pre-Workouts dir die zusätzliche Energie geben können, um dein Training auf ein neues Level zu bringen.

Empfohlene Produkte