text.skipToContent text.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Bis 16:00 Uhr bestellt, Versand am gleichen Tag
Gratis Standardlieferung ab 30,00 €
RISE STRONGER #IGNITEYOURFIT | MIT 25% RABATT* INS NEUE JAHR STARTEN 

Trainieren mit Erkältung?

Trainieren mit Erkältung?

Die Wintermonate stehen wieder vor der Tür, die ersten Schnupfnasen und trockenen Kehlen sind inzwischen eine Tatsache. Und trotzdem willst du trainieren, obwohl du kaum noch normal atmen kannst. Es ist schließlich nicht Sinn der Sache, dass dein göttlicher Körper wie Schnee in der Sonne verschwindet – und erst recht nicht wegen einer lästigen Schnupfnase oder trockenen Kehle. Aber ist es vernünftig während einer Erkältung oder eines grippalen Infektes zu trainieren?

Präventives Handeln

Sport ist gesund. What else is new? Regelmäßige Bewegung verringert das Risiko auf eine Erkältung oder einen grippalen Infekt. Zudem fördert Sport den Schlaf und verringert Stress, beides hat positive Folgen für deine Abwehrkräfte. Aber was, wenn es schon zu spät ist?

Erkältung und grippaler Infekt

Du bist nicht der Erste, der es mit einer Erkältung zu tun bekommt. Denk positiv! Denn es ist ein häufig vorkommendes Phänomen. Das Erkältungsvirus ist der Übeltäter, welches Schnupfen, trockene Kehle und Hustenanfälle verursacht. Oft bekommst du zuerst Beschwerden im Nasen-Hals-Bereich. Das liegt daran, dass Erkältungsviren häufig über die Nase in den Körper eindringen.

Auch grippale Infekte werden durch ein Virus verursacht: Dem Influenzavirus. Fieber, Husten und Schlappheit sind Kennzeichen eines grippalen Infektes. Das Influenzavirus wird über die Luft oder die Hände verbreitet.

Immunsystem vs. Viren

Wenn du krank bist, kämpft dein Immunsystem gegen die Viren, was viel Energie kostet. Dadurch ist dein Körper geschwächt und hat weniger Reserven um es im Fitnessstudio gut krachen zu lassen.

Trotzdem Sport treiben

Wenn du dich während eines grippalen Infektes dazu entscheidest, dich trotzdem in die Gewichte zu hängen, kann dies kontraproduktiv sein. Sogar noch schlimmer, Sport während einer Erkältung kann gefährlich sein. Im schlimmsten Fall kann sich das Virus auf den Herzmuskel ausbreiten, was Myokarditis verursachen kann. Dies ist eine Entzündung und kann Herzversagen und Herzrhythmusstörungen verursachen.

Auch bei Fieber raten wir davon ab zum Sport zu gehen. Es ist vernünftig zu warten bis sich die erhöhte Körpertemperatur gesenkt hat.
Grippaler Infekt und Fieber lassen sich nicht „ausschwitzen“, das ist ein Ammenmärchen, versuch dies also gar nicht erst!

Während einer Erkältung ist das Risiko auf Myokarditis vorhanden. Wenn du „nur“ eine leichte Erkältung hast, kannst du theoretisch einfach Sport treiben. In der Praxis wird dies jedoch weniger einfach sein. Die Atmung ist nicht optimal und auch hier wirst du weniger Energie haben als normalerweise. Die Energie, die dein Körper dringend benötigt, um gegen das Virus zu kämpfen, ist nicht für Aktivitäten im Fitnessstudio verfügbar. Du trainierst also eigentlich mit einer leeren Batterie.

Im Zweifelsfall

Solltest du zweifeln, ob du Sport treiben kannst oder nicht, gibt es eine praktische Möglichkeit, um zu checken was vernünftig ist: Den Hals checken. Wenn du Erkältungsbeschwerden im Hals hast, ist es vernünftig Ruhe zu nehmen. Auch bei Kurzatmigkeit ist Ruhe kein überflüssiger Luxus.

Der beste Tipp, den wir mitgeben können: Hör auf deinen Körper. Mach Sport, wenn dein Körper dazu imstande ist, und nicht weil dein Trainingsplan es dir vorschreibt. Ruhe ist sehr wichtig, erst recht wenn du krank bist.