text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Über 50.000 Fünf-Sterne- Produktbewertungen
Kostenloser Versand für Bestellungen über 40,00 €.

People of Body&Fit: Dushi Runners

In unserer Reihe People of Body&Fit stellen wir weitere fitnessbegeisterte Mitglieder unserer Community vor – diesen Monat: die Dushi Runners Daphne und Dagmar. Die beiden inspirierenden Frauen lernten sich beim Militär kennen und entdeckten dort ihre gemeinsame Leidenschaft für Ausdauersportarten. Sie beschlossen, zusammen Six Star Finisher zu werden. Die Geschichte handelt von Einsatz, Hingabe und Freundschaft und wir freuen uns sehr, sie mit euch teilen zu können. Lies weiter und erfahre, wie sie sich gegenseitig immer weiter motivieren, um ihre Ziele zu erreichen und dass, obwohl sie mit ihren Familien an entgegengesetzten Enden der Welt leben und trainieren.

Ein Duo, das sich in Curaçao gefunden hat

2016 verschlug es die Niederländerinnen Daphne und Dagmar im Rahmen ihres Dienstes bei der Königlichen Niederländischen Marine nach Curaçao (eine Insel in der Karibik vor der Nordküste Südamerikas). Obwohl beide begeisterte Läuferinnen waren, barg das Training in der Hitze Gefahren und nachts allein zu laufen war ein absolutes No-Go.  Ihre Männer haben sie dann als Laufpartnerinnen zusammengebracht.

 „Als unsere Männer feststellten, dass wir beide davon träumten, den New York Marathon zu laufen, mussten sie einfach den Kontakt herstellen. Zuerst haben wir über WhatsApp miteinander geschrieben und bald folgte unser erster gemeinsamer Lauf. Es waren 8 km, bei denen wir ununterbrochen gequatscht und gelacht haben. Wir haben schnell gemerkt, dass wir super zusammen passen und haben uns für den New York Marathon 2018 angemeldet.“

Für ihren ersten Marathon haben Daphne und Dagmar 3 bis 4 mal pro Woche trainiert. Indem sie sich gegenseitig motivierten, inspirierten und manchmal auch zum Laufen überredeten, entstand eine besondere Freundschaft. Bei langen Einheiten waren die beiden Läuferinnen gleich schnell, aber beim Intervalltraining, bei dem sich langsame Laufphasen und hochintensive Sprints abwechseln, war Dagmar bei den Sprints etwas besser. Aufgrund ihres militärischen Hintergrunds war es für sie jedoch wichtig, immer zusammenzubleiben und zur gleichen Zeit ins Ziel zu kommen. Dies wurde zu einem wichtigen Teil ihrer Philosophie, sei es beim Training oder bei einem Rennen, und so wurden die Dushi Runners ins Leben gerufen.

(Du fragst dich bestimmt, woher der Name kommt. Er ist auf das Papiamento zurückzuführen, eine kreolische Sprache, die auf den niederländischen Karibikinseln Curaçao, Aruba und Bonaire gesprochen wird. Das Wort „Dushi“ wird häufig verwendet, um die schönen Dinge des Lebens zu beschreiben, wie Essen, Strand oder Musik. Es kann auch ein Ausdruck der Zuneigung sein, wie „Liebling“ oder „Schatz“. Für Daphne und Dagmar ist Laufen „Dushi“ und sie sind es auch. Also sind sie die Dushi Runners!)

Die Leidenschaft für das Laufen kam nachdem beide eine Familie gegründet hatten

Obwohl Daphne und Dagmar schon immer Wert darauf gelegt haben, fit und trainiert zu sein, ist das natürlich in den Hintergrund gerückt, als sie Kinder bekamen. Nach der Geburt des zweiten Kindes haben beide mit dem Laufen angefangen und obwohl sie sich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht kannten, hatten sie ähnliche Gründe.

„Wir wollten beide abnehmen, wieder fit werden und uns in unseren Körpern wohlfühlen. Es war sehr schwierig, einen Vollzeitjob und die Familie unter einen Hut zu bringen und daneben noch Zeit zum Trainieren zu finden. Wir versuchen früh morgens laufen zu gehen, dann ruft die Arbeit und anschließend geht es nach Hause, wo wir kochen und Zeit mit den Kindern verbringen. Manchmal ist sehr viel los, aber wir laufen so gerne, dass uns nichts davon abhalten kann.“

Daphne und Dagmar haben beide zwei Kinder, die ebenfalls laufen, Leichtathletik machen und Fußball spielen. Auch ihre Männer sind gut befreundet und spielen regelmäßig zusammen Fußball.

Ja, obwohl unsere Familien sehr aktiv sind, halten sie uns für verrückt, weil wir Marathons laufen!“

Hören wir uns an, wie es in New York war, beim ersten großen Marathon der Dushi Runners

Nach einigen harten Trainingsmonaten reisten Daphne und Dagmar nach New York, um den berühmten New York-Marathon zu laufen.

„Es war der absolute Wahnsinn. Bei Kilometer 5 bekamen wir beide Gänsehaut, als wir den Song NEW YORK von Alicia Keys aus den Lautsprechern hörten. Wir haben uns nur angeschaut und gesagt: „Ja, wir sind hier und wir schaffen es.“ Unser Ziel war es, unter 4 Stunden zu laufen, aber es war so voll, dass wir ein bisschen länger brauchten. Das war aber nicht weiter schlimm, weil die Erfahrung so überwältigend war. Die nächsten Tage haben wir gemeinsam geshoppt und die Stadt erkundet.“

Zum Leidwesen der Männer, denn die durften nicht dabei sein. Die Dushi Runners nehmen ihre Ziele ernst.

„Vor dem Marathon wollten wir eigentlich nicht viel machen, uns nur vorbereiten, viele Kohlenhydrate essen und uns nicht ablenken lassen. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn unsere Männer dabei gewesen wären, aber wir mussten uns ganz auf uns konzentrieren. Auch zum Washington Marine Corps Marathon und  Berlin Marathon sind wir alleine gefahren. Es ist etwas, was wir zusammen machen und danach zusammen feiern. In Berlin hatten wir wirklich etwas zu feiern, weil wir unter 4 Stunden lagen. Wir waren also richtig, richtig happy.“

Trotz 8.000 km Entfernung inspirieren sie sich täglich gegenseitig

Dagmar kehrte 2020 in die Niederlande zurück, allerdings hindert das die Dushi Runners nicht daran, sich weiterhin gegenseitig zum Training zu pushen und zu motivieren. Wenn Daphne aufwacht und auf Strava (eine soziale Netzwerk-App für Läufer) sieht, dass Dagmar bereits am Morgen laufen war, spornt sie das nur noch mehr an, ebenfalls laufen zu gehen. Von beiden geht ein gesundes Wettbewerbsdenken aus.

„Wir sind uns so ähnlich, dass uns unsere Männer als Zwillinge bezeichnen – unsere Arbeit, unsere Einstellung, die Art und Weise, wie wir unsere Kinder erziehen. Allerdings ist Daphne ehrgeiziger. Sie will bei allem 100 % geben, ich bin da ein bisschen entspannter. Wenn wir uns beispielsweise eine Zielzeit setzen, finde ich es nicht so schlimm, wenn wir ein, zwei Minuten länger brauchen. Daphne wäre am liebsten immer 10 Minuten schneller!“

Insgesamt ist Dagmar auch in puncto Ernährung entspannter, obwohl sie in intensiven Trainingsphasen, z. B. wenn ein Marathon ansteht, wieder mehr darauf achtet, was sie isst. Proteine sind wichtig, ebenso wie die richtige Menge an Kohlenhydraten. Als echter Schokoladen-Fan befriedigt sie ihre Gelüste mit schokoladigen Proteinriegeln, wenn sie sich etwas gönnen möchte, was wir alle gut nachvollziehen können!

Die Dushi Runners versuchen sich so oft wie möglich zu sehen. Oft treffen sie sich in den Niederlanden oder auf Curaçao für einen „Run-cation“ oder sie planen einen gemeinsamen Urlaub in einem anderen Land. Im Moment konzentrieren sie sich auf ihr absolut wichtigstes Ziel…

Six Star Finishers zu werden

Ein Six Star Finisher ist jemand, der es bei allen sechs World Marathon Major-Marathons ins Ziel schafft: London, Berlin, New York, Tokio, Boston und Chicago. Nachdem New York und Berlin bereits abgehakt sind, haben Daphne und Dagmar noch vier weitere vor sich. Als nächstes steht Chicago 2023 an.

„Eigentlich wollten wir 2022 in Chicago laufen, aber aufgrund verschiedener Umstände wurde alles etwas kompliziert, sodass wir beschlossen haben, diesen Lauf zu verschieben. In der Zwischenzeit werden wir den Berenloop laufen, einen Marathon auf einer kleinen niederländischen Insel Terschelling. Das wird hart, weil die Strecke 7 km am Strand entlang geht, ist aber auch eine gute Vorbereitung für Chicago!“

Und in echter Dushi Runners-Manier wollen Daphne und Dagmar ihre Six Star-Reise genau so beenden, wie sie sie in New York begonnen haben – gemeinsam.

Du kannst ihre Geschichte und alle ihre Fortschritte auf  Instagram unter (@dushi_runners) verfolgen. Uns haben Daphne und Dagmar sehr inspiriert und wenn es dir genauso geht, solltest du dir deine(n) beste(n) Freund(in) schnappen, um gemeinsam das zu tun, was euch Spaß macht. Vergiss nicht auf unserem Blog oder unseren Social Media-Seiten vorbeizuschauen (@body&fit_de), um dir weitere People of Body&Fit-Porträts anzuschauen. Ganz egal, wo du dich gerade befindest, mit Body&Fit und unserer Community voller anpackender und fitnessorientierter Menschen findest du alle Ratschläge und die Motivation, die du brauchst, um deine Ziele zu erreichen.