text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Über 50.000 Fünf-Sterne- Produktbewertungen
Kostenloser Versand für Bestellungen über 40,00 €.

Probiere diese 5 coolen Sportarten aus

Die Sommerzeit sorgt für einen frischen Energieschub und neues Selbstvertrauen. Die Sonne scheint, um uns herum ist Inspiration zu spüren und wir saugen diese Wohlfühl-Vibes in uns auf. Es ist die ideale Zeit, um sich mit einer neuen Sportart einer neuen Herausforderung zu stellen. Also haben wir fünf unserer Favoriten ausgewählt, um Abwechslung in deine Fitness-Routine zu bringen und den ganzen Sommer lang Spaß zu haben.


Kitesurfen

Nimm diesen mitreißenden Wassersport einfach in Angriff und schon bald düst du übers Wasser, springst durch die Luft oder dir gelingen sogar deine eigenen Freestyle-Tricks. 


Was ist Kitesurfen?

Zum Kitesurfen brauchst du ein Kite, ein Board, und den Wind, um übers Wasser zu fliegen. Anders als beim Surfen, brauchst du nicht unbedingt Wellen dafür – es geht auf Seen und in Lagunen genauso wie auf dem Ozean. Sobald du die Grundlagen meisterst, auf den Füßen zu stehen und mit dem Wind klarzukommen, kannst du Geschwindigkeit aufbauen, auf den Wellen reiten sowie Drehungen und Wendungen ausprobieren (wenn du dich traust!).

 

Welche Kenntnisse sind nötig fürs Kitesurfen?

Als Einsteiger beim Kitesurfen, solltest du dich beim Schwimmen im Meer oder See wohlfühlen. Du brauchst dafür nicht unglaublich fit zu sein, aber mit etwas Muskelkraft und Ausdauer kannst du schneller Fortschritte machen und Verletzungen vermeiden. Ein hochwertiges Pre-Workout Pulver – wie unser Body&Fit Crazy Pre-Workout – ist eine tolle Wahl, um startklar für einen Tag auf den Wellen zu sein. 

 

Brauche ich einen Kurs fürs Kitesurfen?

Ja. Als Einsteiger kannst du ganz gewaltig von Anfänger-Kursen profitieren. Ein guter Lehrer oder eine gute Lehrerin zeigt dir, wie du möglichst schnell und sicher surfst. 


Wo finde ich die besten Orte zum Kitesurfen?

Um eine unvergessliche Zeit beim Kitesurfen zu erleben, ist ein Ort mit beständigem Wind, gleichmäßigen Wellen und tollem Wetter zu empfehlen. Hier sind einige der beliebtesten Spots für Einsteiger ebenso wie Kitesurfing-Profis:

 

Tarifa, Spanien 

Dank der warmen Winde an der Straße von Gibraltar zwischen Afrika und Europa gehört der 10 km lange Strand von Tarifa zu den Top-Zielen fürs Kitesurfen. Von April bis November kannst du am besten die pulsierenden Vibes, das leckere Essen und jede Menge Sonnenschein genießen. 

 

Maui, Hawaii, USA

Als einer der Geburtsorte des Kitesurfens bietet Maui 50 km lange Strände mit dafür ausgewiesenen Kitesurfing-Spots, um nicht mit anderen Wassersportarten zu kollidieren. Der Wind bläst hier heftig und die Wellen sich hoch, daher eignet sich die Region eher für erfahrene Surfer.

 

Kalpitiya, Sri Lanka

Die Kalpitiya Lagoon ist ein toller Ort, um es mit dem Kitesurfen zu versuchen. Sie ist seicht, flach und bietet ausreichend Platz für viele neue Surfer, um zu lernen und üben. Wenn du soweit bist, kannst du dich auf den Indischen Ozean hinauswagen, um dich größeren Herausforderungen zu stellen und mit etwas Glück auf Delfine zu treffen, die dort regelmäßig vorbeiziehen.

 

Beach-Volleyball

Auf zum Strand – für einen Nachmittag voller Tipps, Schmetterbällen und High-Fives. Gibt es einen Sport, der mehr für Sommer-Spaß steht als Beach-Volleyball? 

 

Was ist Beach-Volleyball?

Die Grundlagen von Beach-Volleyball sind die gleichen wie beim Indoor-Volleyball. In der Regel besteht ein Beach-Volleyball-Team aus zwei Spielern, aber du kannst mit so vielen spielen, wie du willst. Es sind maximal drei Ballberührungen pro Team erlaubt, um den Ball über das Netz zu schlagen, und kein Spieler darf den Ball zweimal hintereinander berühren. 


Was ist nötig, um Beach-Volleyball zu spielen?

Ein Strand, ein Netz und ein Volleyball – das ist so ziemlich alles! An den meisten beliebten Stränden sind Plätze zu mieten oder umsonst zu benutzen, wenn sie frei sind. An heißen Tagen sind Sonnenbrille, eine Cap, Sonnencreme und Wasser angesagt. Ein Sonnenschirm spendet etwas Schatten zwischen den Spielen, dazu sorgen Isotonische Getränke und Energiegels für ausreichende Flüssigkeitszufuhr und einen Energiekick.


Was sind die besten Übungen für Beach-Volleyball Spieler?

Oberflächlich gesehen ist Beach-Volleyball ein sehr explosiver Sport, aber er ist auch technisch und dynamisch. Wenn du deine Freunde beim Spielen beeindrucken oder an Wettkämpfen teilnehmen willst, solltest du diese Übungen in deine Fitness-Routine einbauen:


Box Jumps

Für Schmetterbälle (den Ball auf den Boden schmettern) und, um den Ball beim Spiel zu blocken, musst du sehr viel am Netz hochspringen. Beim Sprungtraining werden gezielt die Muskelgruppen des Unterkörpers trainiert und es ist großartig, um Kraft und Stärke am Netz zu erhöhen. Kreatin Ergänzungsmittel, die nachweislich die Leistung bei wiederholten hochintensiven Übungen steigern, können dich unterstützen.

 

Seitliche Ausfallschritte mit Gewichten

Durch Kontrolle und Präzision gewöhnt sich dein Körper an Dehnungen und Hechtsprünge nach hart geschlagenen Bällen. 


Widerstandsbänder

Da Beach-Volleyball im Sand gespielt wird, ist es wichtig, solche Bewegungen im Fitness-Studio zu trainieren, damit sich deine Muskeln erinnern. Durch Widerstandsbänder wird der Körper bei bestimmten Bewegungen Belastungen ausgesetzt. Wenn du sie beim Sprinten trägst, wird das Laufen im Sand nachgeahmt, und du kannst sie für Arm Swings und Sprungübungen verwenden.


Padel

Dieser einzigartige Rückschlag-Sport wird meist in Ländern wie Spanien, Argentinien und Mexiko gespielt (wo er 1969 erfunden wurde), doch seine Beliebtheit hat sich in den letzten Jahren auf der ganzen Welt verbreitet. Er ist temporeich, leicht zu lernen und ein tolles Aerobic-Workout für deine Abnehm-Routine im Sommer. 


Was ist Padel?

Padel ist eine Kombination aus Tennis und Squash. Der Platz ist von Glaswänden umgeben, von denen der Ball ähnlich wie beim Squash abprallen kann. Punkte werden ähnlich wie beim Tennis erzielt, aber die Spieler verwenden kurze Schläger ohne Bespannung. Beim Servieren muss der Ball auf dem Boden aufprallen und dann hüfthoch oder darunter getroffen werden. Normalerweise wird im Doppel gespielt.


Warum ist Padel so beliebt?

Padel ist vor allem so weit verbreitet, weil es einfach zu spielen ist. Spieler aller Altersgruppen, Kenntnisse und Fitness-Levels können es leicht lernen. Die Regeln sind einfach und das Spielen ist technisch weniger anspruchsvoll als ähnliche Sportarten wie Tennis, daher macht es von Anfang an Spaß, es zu spielen. Padel ist auch ein sehr geselliger Sport, da er Aktion mit Interaktion kombiniert. Das Spielfeld ist kleiner als beim Tennis, um sich leichter miteinander zu unterhalten und beim Spielen Spaß zu haben. 


Wo kann ich Padel spielen?

Da es immer beliebter wird, tauchen überall neue Plätze auf. Es gibt sicher einen Padel-Platz in deiner Nähe, also schnapp dir ein paar Freunde und es kann losgehen. Dein Sport-Outfit, passende Schuhe und Sonnencreme (falls du draußen spielst) gehören auch dazu. Mit viel Wasser und Body&Fit Snacks bleibt dein Energielevel konstant hoch!


Spikeball

Wenn du kürzlich Zeit am Strand oder im Park verbracht hast, hast du vielleicht bei einem Spiel namens Spikeball (alias Roundnet) zugesehen. Es ist einfach zu lernen, eignet sich großartig als Workout und ist ideal, um bei Picknicks und beim Grillen im Park für jede Menge Spaß zu sorgen.


Wie wird Spikeball gespielt?

Zum Spikeball gehören ein Ball, ein trampolinähnliches Netz und 4 (oder 6) Spieler. Die Spieler müssen den Ball mit den Händen so auf das Netz schlagen, dass er in Richtung des anderen Teams hochschnellt. Jedes Team darf den Ball abwechselnd bis zu dreimal berühren, um den Ball aufs Netz zurückzuschmettern (wie beim Volleyball). Wenn dies nicht gelingt, erhält das gegnerische Team einen Punkt. Wer als erstes 21 Punkte erzielt, gewinnt!


Ist Spikeball schwierig?

Es dauert nicht lange, um die Regeln und Taktiken von Spikeball zu begreifen. Anfangs hilft es, mit einem Ball spielen, aus dem die Luft etwas abgelassen ist, um ihn leichter zu kontrollieren. Sobald du Fortschritte machst, sorgt entsprechendes Aufpumpen für zusätzlichen Schwung. Wird dazu die Spannung des Netzes gelockert oder erhöht, ändert sich die Schwierigkeit beim Spiel. 


Ist Spikeball ein gutes Training?

Absolut! Mit einem Spiel wie Spikeball bist du in jeder Hinsicht in Action – einfach großartig, um den Puls schneller schlagen zu lassen. Zudem ist es gut für die Hand-Augen-Koordination, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Kommunikation, auch was andere Sportarten und Aktivitäten betrifft. 


Beach Ultimate 

Springen, werfen, Hechtsprung und fangen – dieser spannende und immer beliebtere Sport bietet alles, er kombiniert Elemente vom American Football, Korbball und Volleyball. Auch wenn du ihm noch nie begegnet bist, wirst du ihn garantiert lieben.


Wie wird Beach Ultimate gespielt?

Jedes Team hat 5 Spieler, die versuchen, Punkte zu erzielen, indem sie eine Wurfscheibe in der Endzone ihrer Gegner fangen (wie beim American Football). Das Frisbee wird von einem zum anderen Mitspieler geworfen, aber wer die Scheibe hält, darf nicht laufen. Ein Werfer darf sich nur drehen und zu einem frei stehenden Teamkameraden werfen (wie beim Korbball). Wenn die Scheibe nicht abgefangen wird oder den Boden berührt, wechseln die Teams von Angriff zur Verteidigung (und umgekehrt). Wer zuerst 13 Punkte erzielt, gewinnt!


Was ist nötig, um Beach Ultimate zu spielen?

Eine Flugscheibe, Spieler und ein Strand! Einfach das Spielfeld in den Sand zeichnen und es kann losgehen. Und hier wird Fairplay groß geschrieben. Beach Ultimate wird ohne Schiedsrichter gespielt (auch bei den Weltmeisterschaften), es liegt an den Spielern, die Regeln zu befolgen und die Einhaltung zu überwachen. Das erfordert Vertrauen und gegenseitigen Respekt, auch wenn es richtig heiß zugeht. Da ist ein kleiner Vorrat an Body&Fit Juicy Whey Isolate (und/oder Juicy Vegan Protein) für einen leckeren erfrischenden Proteinshake nach dem Spiel angebracht. 
Jetzt aber schnell nach draußen und viel Spaß!


Wenn du dich inspiriert fühlst, eine (oder alle!) dieser Sportarten auszuprobieren, dann los. Sieh dich nach einem Verein oder Kurs vor Ort um, oder versuche es einfach mal im Sommerurlaub. Und vergiss nicht, deinen Lieblings-Sommersport über @bodyandfit_de zu teilen – mit ultimativen Actionfotos. Halt die Augen auf nach noch mehr Inspiration und lass uns gemeinsam einen unvergesslichen Sommer voller Spaß erleben!