text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Über 50.000 Fünf-Sterne- Produktbewertungen
Kostenloser Versand für Bestellungen über 40,00 €.

Training für die Winterspiele

Egal ob kühne Sprünge durch die Luft oder auf einer Eisbahn mit 144 km/h dem Ziel entgegen donnern, die beeindruckenden Bilder des sportlichen Könnens bei den Winterspielen sind einfach faszinierend. Um die harte Arbeit bei den Vorbereitungen für den prestigeträchtigen Wettkampf wirklich wertzuschätzen, sehen wir uns das Training dieser Sportler an. Das kann natürlich eine echte Herausforderung darstellen, vor allem in den Sommermonaten, wenn es so gut wie gar keinen Schnee gibt. Wie wir sehen werden, kommt es nur darauf an, kreative Wege zu finden, um sich an verschiedene Umgebungen anzupassen und konzentriert zu bleiben, egal was passiert − eine inspirierende und motivierende Einstellung für unsere eigenen Trainingsziele.  


VIRTUELLE REALITÄT AUF EINEM GANZ NEUEN LEVEL


Wenn du von Training in virtueller Realität gehört oder es sogar schon ausprobiert hast, klingt dies vielleicht bekannt für dich. SkyTechSport, ein Unternehmen in L.A. und München, stellt seit 15 Jahren Ski- und Snowboard-Simulatoren mit Bewegungsverfolgung her. Im Sommer sind das perfekte Trainingsgeräte für Abfahrts- oder Slalom-Rennfahrer. Das Konzept ist einfach: Die Skifahrer schnallen ihre Skier oder Snowboards vor einem riesigen 4K Bildschirm an, der eine glitzernde weiße alpine Skipiste darstellt. Die Maschine stimuliert die physischen Kräfte, die zum Gefühl beim Skifahren oder Snowboarden (inklusive Fliehkraft!) passen, und die Fahrer können auswählen, in welchem Ski-Resort sie trainieren wollen, sowie die Bedingungen in den Bergen. Es ist fast wie in der Wirklichkeit. Zudem besteht keine Verletzungsgefahr, was natürlich von Vorteil ist, wenn du dich für den höchsten Preis im Wintersport vorbereiten willst. 


IN DIE UNENDLICHKEIT GLEITEN UND DARÜBER HINAUS


Todd Lodwick ist Weltmeister in der Nordischen Kombination, einer Wintersportart, die die beiden Einzeldisziplinen Skispringen und Skilanglauf kombiniert. Im Sommer springt er von einer mit Kunststoffmatten ausgelegten Schanze, die mit Wasser berieselt wird, damit die Skier schnell gleiten. Die Schanze ist etwa 64 Stockwerke hoch, die er und seine Teamkollegen in 20 Sekunden heruntersausen, um durch die Luft fliegen, was wie eine Ewigkeit erscheint (zumindest für uns). Das ist nichts für schwache Nerven, aber ein perfektes Beispiel für Einfallsreichtum und Hingabe an deinen Sport. Du kannst trainieren wie Todd Lodwick − mit deinem eigenen Fitness-Studio für Zuhause. Schau dir dafür unsere Sport-Accessoires an. Oder, wenn du nicht genug Platz dafür hast, sieh dir unseren Workout-Guide für Zuhause ohne Geräte auf Instagram an. Es gibt immer einen Weg, in Bewegung zu bleiben!


SPASS IM POOL


Beim Freestyle-Skiing springen die Sportler 16 bis 18 Meter in die Luft mit allen möglichen akrobatischen Sprüngen, Flips und Drehungen. Und landen irgendwie wieder auf beiden Skiern. Auch wenn dies vielleicht die faszinierendsten Events bei den Winterspielen sind, trainieren die Sportler meistens im Sommer. Wie? Anstatt im Schnee landen sie im Pool. Auch dabei ist die Gefahr viel geringer, sich beim Ausprobieren neuer Tricks zu verletzen. Aber es gehört schon eine Menge Selbstvertrauen und Mut dazu, den den Schritt von der Sicherheit des Pools zum Schnee zu wagen. Wenn wir eines davon lernen, dann dies: Man erreicht das nächste Level nicht, ohne ein Risiko einzugehen. Wenn du also weiterkommen willst, deinen persönlichen Rekord brechen oder etwas Neues ausprobieren willst, leg einfach los.

 
RITUALE VOR DEN SPIELEN


Innovative Geräte und sichere Technologie können sich in den heißen Sommermonaten als sehr hilfreich erweisen, aber oft ist die Leistung der Sportler auf ihre einzigartigen, persönlichen Routinen, Mantras und Ritualen  zurückzuführen.


Mantras und Glücksbringer


Die alpine Skifahrerin Mikaela Shiffrin hat ihr eigenes Gewinn-Motto auf ihren Helm eingraviert − A.B.F.T.T.B („always be faster than the boys / immer schneller sein als die Jungs”). In einem Interview mit den U.S & World Report News, erklärt sie, wie wichtig es ist, Gedanken, Gefühle und Action im Sport optimal zu nutzen, auch wenn das Publikum nur Letzteres sieht. Dafür hat sie einen einfachen Weg: Sie schreibt ihr Mantra auf, um es in die Action einzubeziehen, ebenso wie ihren Helm und ihre Skier, und im Kopf vor sich her zu sagen.


Karen Chen, eine amerikanische Eiskunstläuferin, trägt immer eine Halskette mit einem Kaninchen aus Jade - ein Geschenk ihrer Mutter - bei sich. Für Todd Lodwick sind seine Glückssocken (auch beim Training) wichtig. Manchmal können Mantras und Glücksbringer den Sportlern den nötigen Extra-Kick an Selbstvertrauen und Sicherheit für ihre Bewegungen geben. 


Mentale Vorbereitung


Nathan Chen (nicht verwandt mit Karen Chen), dreifacher Weltmeister im Eiskunstlauf und Bronze-Medaillengewinner bei den Winterspielen 2018, beruhigt vor dem Wettkampf seine Nerven, indem er seinen linken Schlittschuh vor dem rechten anzieht. Er schnürt erst den linken und dann den rechten Schuh zu, in genau der Reihenfolge. Auch wenn es vielleicht nicht nach viel klingt, aber sich auf kürzere einfache Aufgaben zu konzentrieren, kann Sportler das perfekte Maß an Ruhe, Scharfsinn und Energie vermitteln. Als ob du zu dir selber sagst, „Ich muss nur noch diese eine letzte Sache machen und dann kann es losgehen.“


Studien zufolge hat das Hören von beruhigender und beschwingter Musik im perfekten Mix vor dem Wettkampf einen ähnlichen Effekt. 


Erholung mit Eisbaden, Power-Nickerchen und tiefem Schlaf


Zum Training gehört natürlich auch die Erholung. Sie ist superwichtig für jeden Sportler, aber die bevorzugten Methoden dafür nach dem Training unterscheiden sich oft. Als ob sie nicht schon genug Kälte abbekommen, schwören manche Wintersportler auf Eisbaden, um sich stärker als je zuvor zu regenerieren (mehr über die Kaltwasser-Therapie findest du hier). Andere ziehen Sportnahrung, Stretching oder eine Kombination von allen dreien vor. Die meisten Sportler betonen allerdings, wie wichtig es ist, acht Stunden lang zu schlafen. Mirai Nagasu, eine japanisch-amerikanische Eiskunstläuferin und zweifache Weltmeisterin, gönnt sich vor ihrer Performance gern ein Power-Nickerchen, um sich gut erholt und energiegeladen zu fühlen. 


Hast du dein eigenes Mantra, sportlichen Aberglauben oder Ritual? Wir freuen uns, auf unseren sozialen Netzwerken zu sehen, wie du sie umsetzt. Tagge uns @bodyandfit_de!


DER PUNKT IST …


Auch wenn die meisten von euch wohl eher nicht an den Winterspielen teilnehmen werden, gibt es doch eine Menge von den Sportlern zu lernen, egal ob du dich wegen situationsbedingten Hindernissen inspirieren lassen oder ein Ritual in deine Routine vor dem Spiel einbauen willst. Was auch dein Ziel ist, Training stärkt dein Selbstvertrauen, beruhigt die Nerven und hilft, eine starke Fitness-Einstellung aufzubauen. Wenn du dabei nach einem Extra-Kick suchst, findest du bei uns eine große Auswahl an Protein-Pulvern um den Erhalt von Muskeln zu unterstützen, sowie hochwertige Pre-Workouts, BCAAs und isotonische Getränke. Zeit die Winterspiele zu genießen und die Ziele für Goldmedaillen auf deiner eigenen Gesundheits- und Fitness-Reise zu verfolgen!