text.skipToContent text.skipToNavigation
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
Aufgrund des höheren Bestellvolumens am Black Friday kann es zu Lieferverzögerungen kommen.
Kostenloser Versand für Bestellungen über 30,00 €.

Immunstärkung 101: Alles über „Immunitätsverstärker“ und wie man gesünder bleibt 

Immunität ist die Fähigkeit des Körpers, bestimmte Krankheitserreger abzuwehren. Dabei kann es sich um Bakterien, Viren und andere Störenfriede handeln, die uns krank machen. Wir sollten über die Unterstützung des Immunsystems sprechen und nicht über Immun-Booster oder darüber, was die Immunität boosten kann, denn es ist die Aufgabe des Körpers, dies auf natürliche Weise zu tun - in den meisten Fällen ist unser Körper erstaunlich gut darin, Dinge abzuwehren, die uns krank machen. Unsere weißen Blutkörperchen, genauer gesagt die T-Zellen, sind ständig auf der Suche nach Dingen, die uns krank machen könnten, und sie tun ihre Arbeit, ohne dass wir es überhaupt merken. Wenn wir uns krank fühlen oder Fieber bekommen, liegt das oft daran, dass unser Körper Überstunden macht, um Bakterien oder Viren zu bekämpfen. Es gibt jedoch bestimmte Produkte mit Vitaminen und Mineralien, die die körpereigene Abwehr stärken können; wir gehen im Folgenden auf diese ein und untersuchen die verschiedenen Arten der Immunität.

Kurze Einführung in das angeborene und erworbene Immunsystem 

Beim menschlichen Immunsystem unterscheidet man zwei Anteile: das angeborene und das erworbene Abwehrsystem. Wie der Name schon sagt, umfasst das angeborene System alles, womit wir geboren werden. Zum Beispiel unsere wirksamen biochemischen und physikalischen Schutzbarrieren. Deine Haut, Wimpern und Nasenhaare verhindern, dass Fremdstoffe in den Körper gelangen können. Wenn dennoch Fremdkörper in den Körper eindringen, gibt es beispielsweise noch chemische Barrieren - Magensäure ist eine davon. Diese chemischen und andere zelluläre Schutzmechanismen sind immer in Bereitschaft, um Krankheitserreger zu vernichten. Der andere Anteil der Immunität - dein erworbenes oder „aktives“ System - entwickelt sich im Laufe der Zeit, wenn Krankheiten in den Körper gelangen. Da es alle Mechanismen umfasst, die der Körper durch Kontakt mit dem Erreger erlernt, ist es im Vergleich zum angeborenen Immunsystem viel gezielter auf eine Krankheit ausgerichtet.

Wie kann ich mein Immunsystem schnell stärken?

Dies ist eine interessante Frage. Nichts kann deine Immunität wirklich stärken, aber du kannst dein Immunsystem unterstützen und deinen Körper gut pflegen. Wir empfehlen, einen Schritt vorauszudenken, denn Vorbeugen ist immer besser als Heilen. Es wird angenommen, dass eine aktive Lebensweise zu einem gut funktionierenden Immunsystem führt. Es erfordert keinen großen Aufwand, jeden Tag einen flotten Spaziergang oder ein paar Übungen zu machen.

Setzt das Training meinen Körper und mein Immunsystem unter Stress? 

Training ist zwar eine gute Möglichkeit, seinen Körper zu trainieren, aber es setzt ihn natürlich auch unter Stress. Deshalb wird fanatischen Sportlern - die mehr als dreimal pro Woche eine Stunde oder länger trainieren - empfohlen, zusätzlich zur empfohlenen Tagesdosis 200 mg Vitamin C einzunehmen. Es hilft beim Erhalt der normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiven, körperlichen Anstrengungen. Lies weiter, um zu erfahren, welche anderen Vitamine, Mineralstoffe und Gewohnheiten dein Immunsystem am besten unterstützen.

Welches sind die besten Vitamine, Mineralien oder sonstigen Ergänzungsmittel zur Unterstützung meines Immunsystems?

Eine bestimmte Menge verschiedener Vitaminen und Mineralien ist für die Immunfunktionen unerlässlich. Sie sind zum Beispiel an der Gesundheit der Haut, der Produktion wichtiger Immunzellen und der Regulierung von Entzündungsfaktoren beteiligt, die durch äußere Einflüsse wie Umweltverschmutzung verursacht werden.

Zu den Vitaminen, die bekanntermaßen zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen, gehören die Vitamine C, D, A, B6 und B12. Einige wichtige Mineralien sind Zink, Kupfer und Eisen. Wenn es dir nicht gelingt, mit deiner normalen Ernährung genügend davon aufzunehmen, kannst du Ergänzungsmittel in Betracht ziehen.

Vitamin C ist für seine immunstärkenden Eigenschaften bekannt 

Vitamin C ist vielleicht das bekannteste aller Vitamine und ist in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten reichlich enthalten. Im 18. Jahrhundert wurde erstmals festgestellt, dass es für den Körper essenziell ist, da Seeleute, die Zitrusfrüchte aßen, seltener an Skorbut erkrankten. Besonders Erdbeeren, Kiwis, Zitrusfrüchte und Kohl zeichnen sich durch einen hohen Vitamin-C-Gehalt aus. Vitamin C trägt nicht nur zu einem normalen Immunsystem bei, sondern hilft auch, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Außerdem unterstützt es die normale Kollagenbildung, die wiederum für die normale Funktion von Blutgefäßen, Knochen, Knorpel, Zahnfleisch, Haut und vielem mehr wichtig ist.

Wir bieten Vitamin C in Kombination mit verschiedenen anderen Inhaltsstoffen an, um deine individuellen Ziele zu erreichen. Unser Vitamin C + Antioxidant enthält eine schöne Mischung aus Hagebuttenextrakt, Vitamin E, C und mehr. Wenn du Vitamin C mit dem beliebten Echinacea kombinieren möchtest, ist Immune Support with Echinacea genau das Richtige für dich.

Vitamin D und dein Immunsystem

Vitamin D wird vom Körper unter Einwirkung von Sonnenlicht gebildet. Der Körper ist auch in der Lage, Vitamin D für Tage zu speichern, an denen die Sonne knapp ist. Dieses Vitamin ist auch in einigen Lebensmitteln enthalten, vor allem in fettem Fisch. Vitamin D ist nicht nur für die normale Funktion des Immunsystems wichtig, sondern auch für Muskeln, Knochen und vieles mehr. Grund genug, sich nach einem geeigneten Vitamin-D-Zusatz umzusehen, vor allem, wenn du dich nicht genug Sonnenlicht bekommst. Du findest bei uns ein Vitamin D3 - 1000IU Ergänzungsmittel, oder wenn du eine höhere Dosierung suchst, versuch unser Vitamin D3 - 3000 IU

Vitamin A und Immunität 

Vitamin A ist in vielen tierischen Produkten enthalten, insbesondere in Leber. Keine Lust auf Pastete oder Gänsestopfleber? Glücklicherweise kann der Körper Vitamin A auch aus pflanzlichen Carotinoiden herstellen. Karotten (und andere Wurzeln) sind bekannt für ihren hohen Gehalt an Carotinoiden, die auch in Spinat und Grünkohl enthalten sind. Vitamin A ist auch wichtig für die Erhaltung einer normalen Sehkraft. Vitamin A ist in den meisten Ergänzungsmitteln enthalten. Schwangere Frauen sollten mit der Einnahme von Vitamin A vorsichtig sein und daher immer die Empfehlung ihres Arztes befolgen.

Die Vitamine B6 und B12 und das Immunsystem

B6 und B12 sind wichtige Mitglieder der Familie der B-Vitamine. Vitamin B12 ist in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten enthalten, weshalb wir Veganern empfehlen, Vitamin B12 in Form von Ergänzungsmitteln einzunehmen. Dieses Vitamin B12 ist veganerfreundlich. Anstelle einer Kapsel aus Gelatine haben wir eine vegane Alternative verwendet. Vitamin B6 ist ebenfalls in tierischen Produkten enthalten, aber auch in Getreide, Hülsenfrüchten und Kartoffeln. Erwäge die Einnahme von B6, das in den meisten Ergänzungsmitteln enthalten ist, wenn du zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung beitragen und dein Immunsystem stärken willst. 

Zink und wichtige Immunfunktionen

Zink ist in vielen verschiedenen Lebensmitteln wie Getreide, Nüssen, Fleisch und Meeresfrüchten enthalten. Es ist ein wichtiger Mineralstoff, weil es Enzyme bildet, die für viele wichtige Funktionen im Körper benötigt werden, darunter auch für das Immunsystem. Eine andere ist die kognitive Funktion und der Stoffwechsel von Makronährstoffen.

Kupfer und Immunität

Wenn du zu viel Zink zu dir nimmst, besteht ein erhöhtes Risiko für einen Kupfermangel. Um sicher zu gehen, sind beide Spurenelemente in diesem Zinkkomplex vereint. Es hat einen zusätzlichen Nutzen, denn - du hast es erraten - auch Kupfer ist wichtig für dein Immunsystem und für den Transport von Eisen, worauf wir später noch eingehen.

Eisen ist wichtig für die Immunität

Eisen ist ein weiterer wichtiger Mineralstoff zur Unterstützung der normalen Funktion des Immunsystems, Eisenmangel führt zu Anämie. Wir bieten die synergetische Kombination von Eisen und Vitamin C. Eisen ist auch in Fleisch, Getreide, Hülsenfrüchten und Nüssen reichlich vorhanden. 

Produkte zur Unterstützung des Immunsystems mit mehreren Inhaltsstoffen

Es kann sehr anstrengend sein, all die Dinge, die dein Körper braucht, zusammenzutragen (es sei denn, du bekommst sie bereits über einer ausgewogenen Ernährung). Deshalb bieten wir All-in-One-Produkte an, die die besten Inhaltsstoffe kombinieren, um dein Immunsystem auf einfache Weise zu unterstützen. Immune Support mit L-Glutamin enthält Vitamin C, D, Zink und mehr. Das Gleiche gilt für unser Premium Immune Support Duo. Die Duo-Cap-Technologie, die in diesem Ergänzungsmittel verwendet wird, ermöglicht es uns, einzigartige Inhaltsstoffe zu kombinieren, sodass auch Wellmune® Beta-Glucane in diesem Produkt enthalten ist. 

Warum nennt ihr eure Produkte Immununterstützung?

Viele Vitamine und Mineralstoffe spielen eine entscheidende Rolle für die Immunität. Die Einnahme von Ergänzungsmitteln unterstützt aber nur die normale Funktion deines Immunsystems. Der Schlüssel zu einem gesunden Leben ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Ergänzungsmittel können diese nicht ersetzen. Bei deiner Immunität spielen auch viele andere Faktoren eine Rolle, auf die Nahrungsergänzungsmittel keinen Einfluss haben. Deshalb bezeichnen wir unsere Produkte als unterstützend für dein Immunsystem. Wir wollen, dass du so gesund wie möglich lebst und sind immer für dich da, um dich mit unseren Qualitätsprodukten und fachkundiger Beratung zu unterstützen, wenn du sie brauchst.

Was kann ich sonst noch tun, um mein Immunsystem zu „stärken“? Unsere 5 besten Tipps, um deinen Körper auf die Body&Fit-Art zu unterstützen:

1. Genug schlafen: Viele Studien haben gezeigt, dass ausreichender Schlaf zur Stärkung unseres Immunsystems beiträgt. Versuche, jede Nacht 7-9 Stunden Schlaf zu bekommen.

2. Gesunde Ernährung: Gemüse und Obst sind reich an Antioxidantien, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Achten darauf, mindestens 250 g Gemüse und 2 Stück Obst pro Tag zu essen. Nimm gesunde Fette wie Omega-3-Fettsäuren zu dir.

3. Stressbewältigung: Auch wenn das leichter gesagt als getan ist, solltest du versuchen, dein Stresslevel auf ein Minimum zu reduzieren. Cortisol, das so genannte Stresshormon, ist ein immunsuppressiver Übeltäter. Unter Stress ist dein Körper weniger in der Lage, schädliche Eindringlinge zu erkennen und auf sie zu reagieren.

4. Übung: Es hat sich gezeigt, dass Bewegung, vor allem in moderater Intensität, unser Immunsystem unterstützt. Versuche, täglich mindestens 30 Minuten mäßig aktiv zu sein, z. B. durch zügiges Gehen, Radfahren, Gartenarbeit, Putzen, Joggen oder Schwimmen.

5. Bleibe hydriert: Wasser ist wichtig, um wichtige Stoffe im Blut und schädliche Stoffe wie Infektionen aus dem Körper zu transportieren.

__

Sources:

1: Nicholson, L. B. (2016). The immune system. Essays in biochemistry60(3), 275-301.

2: Parkin, J., & Cohen, B. (2001). An overview of the immune system. The Lancet357(9270), 1777-1789.

3: Nieman, D. C., & Wentz, L. M. (2019). The compelling link between physical activity and the body's defense system. Journal of sport and health science8(3), 201-217.

4: Commission Regulation (EU) No 432/2012 of 16 May 2012 establishing a list of permitted health claims made on foods, other than those referring to the reduction of disease risk and to children’s development and health

5: Gombart, A. F., Pierre, A., & Maggini, S. (2020). A review of micronutrients and the immune system–working in harmony to reduce the risk of infection. Nutrients12(1), 236.

6: Voedingscentum. Vitamine C (Ascorbinezuur). https://www.voedingscentrum.nl/encyclopedie/vitamine-c.aspx (retrieved October 2021).

7: Tang, G., Qin, J., Dolnikowski, G. G., Russell, R. M., & Grusak, M. A. (2005). Spinach or carrots can supply significant amounts of vitamin A as assessed by feeding with intrinsically deuterated vegetables. The American journal of clinical nutrition82(4), 821-828.

8: Bryant, P. A., Trinder, J., & Curtis, N. (2004). Sick and tired: does sleep have a vital role in the immune system?. Nature Reviews Immunology4(6), 457-467.

9: Venter, C., Eyerich, S., Sarin, T., & Klatt, K. C. (2020). Nutrition and the immune system: a complicated tango. Nutrients12(3), 818.

10: Zefferino, R., Di Gioia, S., & Conese, M. (2021). Molecular links between endocrine, nervous and immune system during chronic stress. Brain and Behavior11(2), e01960.

11: Chishaki, T., Umeda, T., Takahashi, I., Matsuzaka, M., Iwane, K., Matsumoto, H., ... & Nakaji, S. (2013). Effects of dehydration on immune functions after a judo practice session. Luminescence28(2), 114-120

Empfohlene Produkte